Salbei & Honig bei Halsschmerzen

IMG_3998

Bei Halsschmerzen, Zahnfleischentzündung & Co. spülen wir mit Salbeitee. Er begleitet uns verlässlich bei jedem Halskratzen im Herbst und Winter.

Aus Kräutern kann man aber noch viel mehr zaubern als bloß Tee. Eine einfache, leckere und beliebte Zubereitung sind Kräuterauszüge in Honig. Bei uns ultimativ beliebt: Salbeihonig.

Salbeihonig – Schritt für Schritt

  1. Zerkleinerten Salbei in ein Schraubverschlussglas geben,
  2. mit Honig übergießen,
  3. verschließen.
  4. Nach ein paar Tagen (7-10) wird der Honig abgeseiht.
  5. Bei Halsweh lutschen wir den Salbeihonig löffelweise oder rühren ein bisschen davon in den trinkfertigen Frühstückstee.

Mein Tipp: Aus den abgeseihten Blätter bereite ich Tee, so wird nichts verschwendet!

Salbei & Honig werden in einem Glas vermengt

So helfen Honig & Salbei bei Halsweh

Da haben sich zwei gefunden! Eine perfekte Kombination!

Honig

Die Süße des goldenen Bienenschatzes lieben die Kinder! Die antientzündliche, keimhemmende und gesundheitsfördernde Wirkung des Honigs wird seit Jahrtausenden geschätzt und ist auch wissenschaftlich gut belegt. Vor allem bei akuten Erkrankungen der Atmenwege – also typischen Erkältungssymptomen, unterstützt er nachweisich bei der Verkürzung der Krankheitsdauer und erhöht das Wohlbefinden da er lästige Symptome mildert. Er beruhigt die gereizten Schleimhäute und das Kratzen im Hals legt sich rasch.

>>> Kleine Kinder, unter einem Jahr, sollten Honig noch nicht zu sich nehmen.

Salbei

Die Alten haben eine entzündungshemmende Wirkung des Salbeis beobachtet. Wir wissen: er wirkt antibakteriell, seine Gerbstoffe wirken zusammenziehend und keimhemmend. Genau das Richtige, wenn sich kleine Entzündungen im Mund, Rachen oder Hals zeigen. Auch gerötete Mandeln und Halsschmerzen im Rahmen einer allgemeinen Erkältung profitieren davon, wenn sie mit Salbeitee gespült werden.

Salbeitee ist eine perfekte und einfache Maßnahme bei Halsschmerzen, bis abgeklärt ist woher die Beschwerden kommen und begleitend, falls sie medikamentös behandelt werden. Sprich mit deiner Ärztin darüber!

>>> Als Getränk ist Salbei bei Stillenden mit Vorsicht zu genießen, seine Inhaltsstoffe wirken austrocknend und können die Milchmenge reduzieren. Kinder sollten nur kleine Mengen Salbeitee trinken, das enthaltene ätherische Öl (Thujon) kann zu Unruhe und Schweisßausbrüchen führen. Nichts spricht gegen Gurgeln und Mundspülung – ohne den Tee zu schlucken.

Die nächsten Termine:

Suche

Blogbeiträge nach Themen und Hausmittel durchsuchen:

Workshop Anmeldung & Kontakt

PageLines-Claudia_SChauflinger_portrait.jpg

Hast du Fragen zu meinem Angebot?
Interesse an meiner Arbeit?
Ideen für gemeinsame Veranstaltungen? Workshop-Wünsche?
Oder willst dich zum Thema Hausmittel mit mir austauschen?

Ich freue mich darauf, von dir zu hören!

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Sie müssen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren.