Lass dich nicht verrückt machen!

KMH-S212-5526-1

Ein Rat, den ich Mamas schon zu Beginn der Schwangerschaft ans Herz legen möchte und der niemals alt wird.

Wenn man durch das Internet surft, Radio hört, mit anderen Eltern spricht… dauernd hört man von schrecklichen Geschichten, schlimmen Krankheiten, Katastrophen oder ellenlangen Listen wie man sie vermeiden kann.

Man könnte verrück werden beim Versuch alles komplett richtig zu machen.

Als Mama habe ich in den letzten Jahren gelernt: Auch wenn man mal 5 gerade sein lässt, auch wenn man mal nicht alle Erziehungsratgeber gelesen hat und wenn die Reiseapotheke nicht komplett nach Anleitung der Apothekerkammer gepackt ist – alles wird gut.

LESS IS MORE

Wir bemühen uns im Alltag so sehr darum die Welt unserer Kinder schön zu gestalten, dass wir manchmal vergessen, was Kinder eigentlich brauchen: Freiheit, sich selbst in ihrer Umgebung zu entwickeln und zu entfalten. Dazu braucht es von einer Sache ganz viel: Nämlich Mut. Mutige Eltern, die das Kind dabei begleiten. Weniger braucht es hingegen von Vielem, das die Werbung und verschiedenste Insta-Mums und Blogger uns “verkaufen” wollen.

Auch bei der Reiseapotheke

Das betrifft mMn auch die Packlisten zur Reiseapotheke, die in letzter Zeit häufig auftauchen. Ellenlange Listen an Medikamenten, die vorsorglich für alle Möglichen Krankheiten im Urlaub dabei sein sollten.

Ich halte diese Ratschläge aus zwei Gründen für bedenklich:

Erstens, weil es ökonomisch nicht leicht zu stemmen ist, riesige Einkäufe in der Apotheke zu machen. Zweitens, weil viele der Medikamente glücklicherweise nie gebraucht werden und dann letztlich entsorgt werden. Was ökologisch wirklich traurig ist.

Dazu habe ich ein Video für dich: Schau gerne hier rein.

Was brauchen wir wirklich?

Stell dir diese Frage vor Reiseantritt. Stimme die Reiseapotheke auf die Art des Urlaubes ab, den ihr plant.

Denk darüber nach, ob ihr spezielle Themen immer wieder habt: etwa ein Kind, das immer unter Reisekrankheit leidet. Oder jemanden, dessen Magen-Darm Trakt im Urlaub, bei ungewohnter Nahrung oft “verrückt spielt”. Macht ihr Aktiv-Urlaub in den Bergen? Viel Sport mit möglichen Verletzungen des Bewegungsapparates? Oder ausgiebige Sonnenbäder am Meer? Bereite dich für die speziellen Anforderungen vor. Für jeden Urlaub ist eine etwas abgewandelte Reiseapotheke sinnvoll.

Frag dich: Was ist sowieso da?

Natürlich kannst du jene Medikamente und Zutaten, die du ohnehin zu Hause in der Hausapotheke hast, mitnehmen. Schmerzmittel, Fiebersaft, Medikamente die ihr ständig nehmt/nehmen müsst. Aber darüber hinaus kann man in den typischen Urlaubsregionen Europas an jeder Ecke alles bekommen, was es spontan zusätzlich braucht um Wehwehchen zu lindern.

Hausmittel sind auch unterwegs hilfreich!

Dazu kommt, dass du viele Alltagsgegenstände aus eurem Reisegepäck rasch auch als Hausmittel-Zutat verwenden kannst. Ein Tuch, ein Waschlappen, Socken,… mit Zutaten aus dem Supermarkt wie Zwiebel, Salz, Kartoffel,… kannst du daraus auch im Urlaub Hausmittel-Anwendungen herstellen!

Zwiebel im Gepäck

In meinem Buch gebe ich dir viele Tipps für Hausmittel, die ihr mit wenigen Zutaten unterwegs rasch umsetzen könnt. Egal ob es sich um Erkältungen, Magen-Darm-Infekte oder Unfallfolgen wie Schrammen und blaue Flecken handelt. Ganz easy und ohne riesen Medikamentenkoffer kannst du deinem Kind beistehen!

Die Checkliste für eine Mini-Notfalltasche findest du HIER. Schon damit seid ihr gut versorgt.

Eine erweiterte Checkliste für die Basic-Reiseapotheke findest du auch in Zwiebel im Gepäck.

Zwei Dinge hast du IMMER dabei

Vergiss nicht, 2 Allround-Hausmittel sind immer mit dabei: Deine Hände und deine Worte.

Liebevolle Zuwendung: mit Worten oder durch streicheln und halten, ist ganz oft alles, was dein Kind ad hoc braucht, um sich rasch besser zu fühlen. Hab Vertrauen und Mut, dein Kind wird kompetent und stark die Welt entdecken!

Die nächsten Termine:

Suche

Blogbeiträge nach Themen und Hausmittel durchsuchen:

Workshop Anmeldung & Kontakt

PageLines-Claudia_SChauflinger_portrait.jpg

Hast du Fragen zu meinem Angebot?
Interesse an meiner Arbeit?
Ideen für gemeinsame Veranstaltungen? Workshop-Wünsche?
Oder willst dich zum Thema Hausmittel mit mir austauschen?

Ich freue mich darauf, von dir zu hören!

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Sie müssen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren.