Lavendel-Badesalz mit Kindern zubereiten

0V6A4294_komprimiert

Wir lieben es, unsere Badezusätze selber zu machen! Da weiss man, was drin ist!

Unser Lavendel-Badesalz ist ein beliebter Begleiter beim abendlichen Fußbad. Es unterstützt bei Schnupfen und Krankheit. Aktuell bereiten wir Lavendelbadesalz für Weihnachtsgeschenke!

Mit wenigen Zutaten kann man diesen natürlichen Badezusatz herstellen! Die Kinder können dabei super mithelfen. Salz löffelweise in ein Glas füllen, mit getrockneten Lavendel-Blüten dekorieren, das macht auch den Jüngsten Spaß!

Das Rezept: Lavendel-Badesalz

Du brauchst:

Grobes Meersalz oder handelsübliches Speisesalz, 100% biologisches, reines ätherisches Öl (lavandula angustifolia), evtl. getrocknete Kräuter oder Lavendelblüten.

So wird’s gemacht:

> Ein kleines Schraubglas, zum Beispiel ein ausgewaschenes Marmeladenglas, mit Salz befüllen und

> 1 bis 2 Tropfen ätherisches Öl dazu geben.

> Verschütteln. Nach Wunsch: getrocknete Blüten dazu.

> Fertig!

Lavendel – geeignet schon für die Kleinsten

Lavendel Öl kann auch bei kleinen Kindern schon sparsam verwendet werden. Eine kleine Hand voll Salz wird mit dem Badewasser vermischt.

Ansteigendes Fußbad – so geht`s

Um das Badesalz zu genießen brauchst du keine Badewanne! Obwohl ein Vollbad natürlich auch schön ist.  

Versuch doch mal ein ansteigendes Fußbad nach Kneipp! 

So geht’s Schritt für Schritt:

  • Stelle einen Eimer oder, wenn ihr gemeinsam ein Fußbad genießen wollt, eine größere Wanne, in eure Duschtasse oder Badewanne. Achte darauf, dass die Füße wirklich gut Platz finden. Setzt euch einfach auf den Badewannenrand oder einen geeigneten Hocker und
  • befüllt die Wanne ungefähr knöchelhoch mit körperwarmem Wasser,
  • dann könnt ihr schon mal eure Füße reinstellen.
  • Nach und nach wird nun wärmeres/heißes Wasser zugegossen, so dass die Temperatur und der Wasserspiegel in der Wanne langsam ansteigen. Wenn du das Fußbad mit deinem Kind genießt, spürst du ob das Wasser auch nicht zu heiß wird. Ansonsten verwende zur Sicherheit ein Badethermometer.
  • Badet für ungefähr 8-10 Minuten, in dieser Zeit lässt du Wasserpegel und Temperatur langsam ansteigen, zum Schluss sind die Waden dann ganz vom Wasser bedeckt.
  • Auch wenn dein Kind gar nicht aus der Wanne raus will, nach 10 Minuten wird das Fußbad beendet,
  • die Füße werden abgetrocknet und warme Socken übergezogen, damit die Wärme gut erhalten bleibt.
  • Wenn ihr Lust habt, dann könnt ihr auch noch warm eingekuschelt auf dem Sofa nachruhen oder gleich ab ins Bett!

Die Kinder lieben es besonders, wenn Eltern mit ihnen baden. Wird noch eine besonders schöne Geschichte erzählt, sind alle Kinder für diese sanfte Kneipp-Anwendung zu begeistern. Diese kleine Auszeit bietet auch in hektischen Zeiten die Gelegenheit für ein Gespräch. Sich vom Tag erzählen, zurückblicken und sich erzählen wofür man heute besonders dankbar ist.

Ein unschätzbar wichtiges Abendritual.

Weihnachtsgeschenke basteln

Ist besonders mit Kindern schön! Die Zutaten für das Badesalz habt ihr schnell beisammen, die Herstellung ist easy, gemeinsam mit dem Rezept für das Fußbad ist es eine nette Aufmerksamkeit (nicht nur zu Weihnachten) für PädagogInnen, Omas und Opas und alle anderen denen Entspannung und warme Füße gut tun!

Noch eine Geschenkidee gesucht? Ich empfehle dir mein Buch Bäuchleinöl und Zwiebelsocken für FreundInnen mit Kind oder das DIY-Startpaket mit viele Zutaten zum Hausmittel selber machen.

Workshop Anmeldung & Kontakt

PageLines-Claudia_SChauflinger_portrait.jpg

Hast du Fragen zu meinem Angebot?
Interesse an meiner Arbeit?
Ideen für gemeinsame Veranstaltungen? Workshop-Wünsche?
Oder willst dich zum Thema Hausmittel mit mir austauschen?

Ich freue mich darauf, von dir zu hören!

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Sie müssen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren.