Majoranöl – sanfte Hilfe bei Schnupfen

schnupfenbär

Der Sommer verfliegt! Höchste Zeit um Vorbereitungen für die Schnupfensaison zu treffen! Wir machen daher ratz-fatz unser wunderbares Majoranöl!

>>INFO: Majoran ist traditionell für seine desinfizierende, antimikrobielle und schleimlösende Wirkung bekannt und unterstützt beim Abheilung von gereizten Schleimhäuten.

>> TRADITION: Seit Generationen kennen und schätzen Mamas und Omas Majoranbutter als Schnupfenmittel erster Wahl für Säuglinge und Kleinkinder.  Früher hat man dazu, wie der Name schon sagt, getrockneten Majoran in warmer Butter ausgezogen. Ich bevorzuge für die Herstellung Pflanzenöle statt der relativ schnell verderblichen Butter.

>> MEIN REZEPT: Unsere Jungs lehnen die Konsistenz von Salben & den Geruch der Butter ab – wir ziehen (Pflanzen)Öle bei vielen Anwendungen vor.

Das hat mehrere Vorteile für mich – unter anderem ist die  Herstellung super einfach, Öl lässt sich einfach um die Nase verteilen und sauber aus einem Pipettenfläschchen entnehmen. UND: Wir müssen nicht um das Naseeincremen streiten!

Jeder wie er will: Wenn du aber lieber eine cremige Salbe verwendest, kannst du aus dem Auszugsöl auch recht einfach selber eine herstellen, weiter unten beschreibe ich wie’s geht!

Majoran-Auszugsöl selber machen! So geht’s Schritt für Schritt:

>> Nimm eine kleine Hand voll getrocknetem Majoran, am besten nicht aus dem Gewürzregal sondern in Bio-Teequalität. Oder jetzt aus dem Garten! Bist du im Süden auf Urlaub? Dann kannst du vielleicht sogar sehr intensiven, sonnenverwöhnten Majoran sammeln!

>> Fülle die Blätter in ein sauberes Marmeladenglas und bedecke sie mit einem Pflanzenöl deiner Wahl. Ich verwende gerne die Öle von farmgoodies. Die kommen, so wie ich aus dem Mühlviertel und werden dort von unseren Freunden mit viel Liebe und Sorgfalt erzeugt. Du kannst aber jedes andere hochwertige, geruchlose Öl deiner Wahl verwenden! Weil in der Schnupfenzeit die Haut vom Naseputzen oft  schon gereizt und gerötet ist, verwende ich auch gerne pflegendes Mandelöl für diesen Ölauszug.

>> Die Pflanzen/Öl-Mischung lässt du circa 14 Tage ziehen. Das Öl nimmt in dieser Zeit die Wirk- und Duftstoffe des Majorans auf.

>> Seihe das Auszugsöl durch ein feines Teesieb, eine Stoffwindel oder einen Kaffeefilter ab und fülle es in ein frisches, gut ausgewaschenes Vorratsglas oder ein leeres Pipettenfläschchen aus der Apotheke oder dem Kosmetikladen/Drogerie. So kannst du das Schnupfenöl später sauber und einfach entnehmen.

Wenn du aus dem Majoranöl eine Salbe herstellen möchtest

Erwärme das fertige Auszugsöl vorsichtig auf circa 40 Grad und gib Bio-Bienenwachs oder Sheabutter dazu. Bei uns hat sich für eine eher weiche Salbenkonsistenz das Verhältnis 9:1 bewährt. Also 9 Teile Öl und 1 Teil Wachs. Du kannst die Festigkeit nach deinen Vorlieben anpassen. Das geschmolzene Bienenwachs gut unterrühren, in Gläschen füllen, auskühlen lassen. Fertig ist eure Salbe.

Anwendung des Majoranöles bei Schnupfen

Bei Schnupfen einfach ein paar Tropfen des Auszugsöles auf die Finger geben, sanft rund um die Nase verteilen, fertig.  So atmet ihr immer wieder die ätherischen Öle des Majorans ein und er kann seine heilende Wirkung direkt an den Schleimhäuten verrichten.

Pflegende Taschentücher für die Schnupfennase

Außerdem verwenden wir zum Abwischen der Nase immer unsere sanften selber gemachten Feuchttücher. Die reiben nicht so wie trockene Taschentücher, sind sanft und pflegend. Das Wichtigste aber: Die Kinder laufen nicht schreiend weg, wenn ich versuche ihre Nase zu putzen!

Verwende einfach die Feuchttücher die du fürs Wickeln vorbereitet hast – oder mach extra Tücher für die Schnupfenzeit: Verwende dann statt reinem Pflanzenöl das Majoranöl als Zutat im Grundrezept.

Ist die Nase schon rot und wundgerieben, hilft die heilende Wirkung der Ringelblume. Ringelblumenöl kann man auch einfach selber herstellen, HIER ist das Rezept für dich!

Majoran hilft auch bei Blähungen und Bauchweh

Majoran ist für seine verdauungsfördernde Wirkung bekannt! Wenn du also Majoranöl herstellst, kannst du es nicht nur für verstopfte Nasen sondern auch für die Bauchmassage deines Kindes verwenden!

So brauchen wir nicht für jedes Wehwehchen ein Mittelchen sondern nutzen was wir schon haben.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Die nächsten Termine:

Suche

Blogbeiträge nach Themen und Hausmittel durchsuchen:

Workshop Anmeldung & Kontakt

PageLines-Claudia_SChauflinger_portrait.jpg

Hast du Fragen zu meinem Angebot?
Interesse an meiner Arbeit?
Ideen für gemeinsame Veranstaltungen? Workshop-Wünsche?
Oder willst dich zum Thema Hausmittel mit mir austauschen?

Ich freue mich darauf, von dir zu hören!

Bitte geben Sie ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
You must accept the Terms and Conditions.