Wachstumsschmerzen

BÖZS2_007_9738_FIN

Wenn das Kind vor allem abends und nachts über diffuse Schmerzen in den langen Knochen der Beine und Arme klagt, dann kommen Eltern meist rasch zum Schluss: Das sind Wachstumsschmerzen.

Wie erkennt man Wachstumsschmerzen?

  • Typischerweise treten die Schmerzen, wie erwähnt, nachts auf. Tagsüber sind sie wie weggeblasen.
  • Sie betreffen Arme und Beine, weder Gelenke noch Kopf und Rumpf sind betroffen.
  • Es gibt keine sichtbaren Verletzungszeichen, keine Schwellung, Rötung, Fieber usw.

BEACHTE: Sollte irgendwas von den oben genannten Symptomen auftauchen, bitte von der Kinderärztin klären lassen. Ebenso bei Unsicherheiten bezüglich Abgrenzung zu anderen Krankheiten: Besser Rücksprache halten!

Warum hat mein Kind Wachstumsschmerzen?

Ärzt:innen und Wissenschaft sind nicht einig was genau den Schmerz auslöst: Hormone? Nervenwachstum? Veränderungen der Knochen?

Fix ist: Außer, dass sie lästig sind und am Schlafen hindern, haben Wachstumsschmerzen keine negativen oder bleibende Auswirkungen. Sie verschwinden in der Pubertät von selbst.

RECAP: Wachstumsschmerzen treten nachts auf, sind nicht gefährlich, sie kommen meist periodisch wieder, sind weit verbreitet, aber nicht jedes Kind kennt sie. Meist hört der Spuk zu Beginn der Pubertät von selber auf.

Was tun bei Wachstumsschmerzen?

Das ist die Frage, die sich alle Eltern von betroffenen Kindern irgendwann unweigerlich stellen. Schmerzen ohne klaren Auslöser, bleibt da nur der Griff zu Schmerzmitteln?

Da jedes Medikament auch Nebenwirkungen hat, versuche ich persönlich sie (so weit möglich und vernünftig) zu vermeiden. Wir starten mit bewährten Hausmitteln und versuchen sanft zu lindern. Weitere Maßnahmen (Schmerzmittel & Co) bleiben in der Hinterhand, falls alle Stricke reißen.

Bewährte Hausmittel bei Wachstumsschmerzen

Die Erfahrungsmedizin sagt, dass Temperaturveränderung hilft.

  • Das kann bei einigen Kindern eine kühle Auflage, etwa mit feuchten Tüchern oder Topfenwickel sein.
  • Auflagen aus Kraut oder Kohl sind ebenfalls als Knochenheiler bekannt. Dazu werden die Blätter leicht gequetscht und ggf. gewärmt/oder gekühlt und wie ein Wickel direkt auf die betroffene Stelle gelegt.
  • Manche genießen Wärme und entspannen sich mit einem Kirschkernkissen oder einer Wärmeflasche.
  • Oder ein warmes Fußbad mit Lavendel wärmt und entspannt die Beine am Abend?
  • Nach einem Tipp unserer Osteopathin kann ich auch sagen: Bei uns hilft Wärme am Rücken gut. Zum Steißbein hin wird eine Wärmeflasche aufgelegt – unabhängig davon wo die Schmerzen eigentlich auftauchen scheint das dem Sohnemann zu helfen.

Man muss wohl einfach ein bisschen herumprobieren, um die Lösung zu finden 😉

Dehnen, Strecken, Kinderyoga,…

Tagsüber ist der Schmerz vergessen und dein Kind hat keine Bewegungseinschränkung – ein klarer Hinweis, dass es sich um Wachstumsschmerzen handelt. Warum also nicht auch den Tag dafür nutzen, um die nächste Nacht hoffentlich ruhiger sein zu lassen? Es gibt viele Berichte dazu, dass Dehnungsübungen lindernd wirken. Angebote und Ideen aus dem Kinderyoga sind da vielleicht hilfreich, um deinem Kind altersgerecht Lust drauf zu machen?

Bewährt haben sich auch Massagen und Streichelanwendungen.

  • Johanniskrautöl ist ein Allroundhelfer im Alltag mit Kindern. Es beruhigt die Nerven – da diese bei Wachstumsschmerzen verdächtigt werden ein Auslöser zu sein – kann es nicht schaden wenn du es hier zur Massage verwendest. Wie du massierst – fest, kreisend, streichelnd,… frag dein Kind! Es gibt klare Rückmeldung was angenehm ist.
  • Lavendelöl Mazerat lässt sich super easy herstellen und wirkt beruhigend und entspannend, daher ist es für eine Streicheleinheit oder Massage abends bestens geeignet, wenn dein Kind aktuell unter Wachstumsschmerzen leidet. Hier habe ich ein easy Rezept für dich.
  • Hast du kein Auszugsöl vorbereitet dann mische ad hoc eine Handvoll fettes Öl mit 1 Tropfen Lavendel fein, verreibe es zwischen deinen Händen und massiere dort, wo es als angenehm empfunden wird.
  • Arnikatinktur oder -öl kann ebenfalls verwendet werden um – wie bei stumpfen Verletzungen – Schmerzen des Bewegungsapparates zu lindern.

Mittel aus der Naturheilkunde & der Apotheke…

Die anthroposophische Medizin, Homöopathie, Pharmazie & Co haben einige Mittel zur Unterstützung im Angebot. Wenn die Schmerzen euren Alltag beeinträchtigen und euch ständig den Schlaf rauben, dann macht es für euch wohl Sinn nicht nur mit Hausmitteln zu begleiten sondern auch erfahrene TherapeutInnen zu Rate zu ziehen. Nahrungsergänzung wird immer wieder genannt – lass dich dafür aber bitte sorgfältig beraten.

Ich bin überzeugt: Für die überwiegenden Fälle der leichten Schmerzen, die mal kommen und wieder gehen, zahlt sich ein Versuch mit den oben genannten Hausmitteln jedenfalls aus, bevor man zu Medikamenten greift.

Mindset und Gedankenspiele

Nicht zuletzt haben wir bewährte Heilwerkzeuge immer dabei! Unsere Hände und auch unseren Mund, um wirklich immer und überall zu helfen. Tröstende Worte, Streicheleinheiten, Zuspruch und Verständnis helfen deinem Kind dabei die diffusen Schmerzen besser zu ertragen.

Erkläre in Ruhe, dass Wachstumshormone vor allem nachts ausgeschüttet werden, dass der Körper sich streckt und dehnt, dass es dadurch immer größer und stärker wird. Die Schmerzen werden von selber nachlassen, gemeinsam seid ihr füreinander da, um sie erträglicher zu machen. Du begleitest dein Kind auf dem Weg des Wachstums.

Wir werden immer größer, jeden Tag ein Stück…

…wir werden immer größer was für ein Glück!

Mehr Hausmittel für deine Familie?

Wenn du mehr über Hausmittel lernen willst, schau gerne in meinem Shop vorbei! In Onlinekursen und meinen Büchern gebe ich simple aber wirkungsstarke Rezept Schritt-für-Schritt weiter!

Noch Fragen? Kontaktiere mich unter: claudia@kinderhausmittel.com

Die nächsten Termine:

Suche

Blogbeiträge nach Themen und Hausmittel durchsuchen:

Workshop Anmeldung & Kontakt

PageLines-Claudia_SChauflinger_portrait.jpg

Hast du Fragen zu meinem Angebot?
Interesse an meiner Arbeit?
Ideen für gemeinsame Veranstaltungen? Workshop-Wünsche?
Oder willst dich zum Thema Hausmittel mit mir austauschen?

Ich freue mich darauf, von dir zu hören!

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Sie müssen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren.