Hausmittel bei Warzen

KMH_VOg-4924_warzen

Warzen kommen bei fast allen Kindern irgendwann im Laufe der Kindheit vor. Es behagt uns Eltern meist gar nicht dies hässliche Hautmale an unseren Kleinen sehen zu müssen. Manche empfinden sie als Angriff auf die Unversehrtheit der kleinen Schützlinge. Für die Kinder sind sie meist weitaus weniger ein Problem, sie schmerzen nicht und – wenn sie nicht an einer exponierten Stelle liegen –stören sie meist nicht. Dennoch versuchen die meisten Eltern sie irgendwie los zu werden. Medizinisch gesehen gelten die bei Kindern sehr verbreitet vorkommenden Dellwarzen als von Viren ausgelöste Hauterhebungen die bei geschwächtem Immunsystem auftreten. Eltern beobachten auch, dass sie in Wandlungs- oder Entwicklungsphasen auftreten. Solche Phasen gehen oft mit einem geschwächten Immunsystem einher. Kehrt die Kraft zurück, ist eine Krankheit überstanden, ein wichtiger Entwicklungsschritt getan, verschwinden Warzen oft über Nacht. Mit und ohne Behandlung.

Erste Hilfe bei Viruswarzen

Da Viruswarzen nur bei Immunschwäche eine Chance haben, verschwinden sie meist auch von selber wieder wenn die Abwehrkraft des Körpers wieder erstarkt. Daher gilt auch hier wieder mein Credo: Weniger ist Mehr. Nichts tun und Ignorieren oder besser Akzeptieren ist auch eine Art Hilfestellung. Ihr spart euch das Eincremen und pinseln indem ihr einfach abwartet bis die unschönen Gesellen verschwinden.

Beachte: dein Kind sollte die Warzen nicht aufkratzen oder daran reiben da die austretende Flüssigkeit je nach Art der Warzen auch Viren enthalten kann und so neue Hautareale am Körper deines Kindes, Geschwister oder Freunde anstecken könnte.

*********

Ist aber das Bedürfnis die Warzen loszuwerden groß, so kennt die Naturheilkunde einige Rezepte um ihnen den Kampf anzusagen!

1. Zwiebel und Knoblauch

Haben beide antivirale Eigenschaften, was die Wirkung bei der Vertreibung von Warzen erklären könnte. Doch wie bei so vielen Hausmitteln ist der Grund  für die  Wirksamkeit  nicht immer belegbar. Es gibt ganz unterschiedliche Anwendungsarten für Zwiebel und Knoblauch um Warzen zu vertreiben, die gebräuchlichsten und verträglichsten DIY-Rezepte sind:

„Knoblauch-Warzen-Schreck“ Step-by-Step:

  • Knoblauch in feine Scheiben schneiden und direkt auf die Warze legen, mit Pflaster fixieren.
  • Eventuell die umliegende Haut mit einer fetten Creme oder Öl schützen, der Knoblauch kann sehr scharf sein.
  • Gleiches kannst du mit einem Stück Zwiebel versuchen. Dies bietet sich aber nur an wenn dein Kind wenige Warzen hat.

 

(c) iris-kagerer.at

Wenn ihr Dutzende Pflaster kleben müsstet ist diese Variante geeigneter:

  • Fein geschnittenen Knoblauch in Öl einlegen und einige Tage ziehen lassen. Genaue Infos zur Herstelung eines Auszugsöles findest du HIER. Nach dem Abseihen der Knoblauchstücke werden die Warzen mehrmals täglich mit dem Auszugsöl, das nun die Wirkstoffe des Knoblauchs enthält, bestrichen. Pflaster sind dann nicht nötig.

***Kinder mögen Hausmittel-Tipp: Hat ein Kind sehr viele Warzen, gestaltet sich das behandeln mit Tinkturen oder Hausmitteln schwierig. Du könntest dann, angelehnt an eine von Rüdiger Dahlke beschriebenen Idee, versuchen nach der „Mutterwarze“ also der (vermeintlichen oder wirklichen) ersten Warze zu suchen um dann nur diese zu behandeln. Viele Eltern berichten, dass dann auch die anderen Warzen verschwinden. Schließlich kann kein Kind sich vorstellen ohne Mama zu sein und das muss dann auch für die Warzenkinder gelten. Diese Anregung wird unter anderem von R. Dahlke in seinem Buch „Krankheit als Sprache der Kinderseele“ gegeben.***

2. Schöllkraut

Im Volksmund wird es auch Warzenkraut genannt,  was uns schon verrät, dass es traditionell eingesetzt wurde um Warzen zu vertreiben. Dabei wird die aus dem gebrochenen Stängel austretende Milch auf die Warze aufgetragen. Hier ist allerdings auch Vorsicht geboten, da die umliegende Haut gereizt werden kann!

Ein bisschen Hokus-Pokus

Viele Eltern haben die Erfahrung gemacht, dass die kindliche Phantasie beim Loswerden der Warzen mit einbezogen werden kann. In der Volksheilkunde sind viele Rituale bekannt um Warzen zu vertreiben. Das Besprechen, Verwandeln, Verzaubern oder auch Verkaufen von Warzen wird seit Generationen praktiziert und hat schon bei vielen Kindern funktioniert. Natürlich braucht es dazu ein wenig Glauben an das Übersinnliche, diese Faszination besitzen Kinder aber meist in viel höherem Maße als wir Erwachsenen.

***Kinder mögen Hausmittel-TIPP: Eine weitere Tradition, die ein bisschen Glauben erfordert, ist jene nach der man immer bei Vollmond mit der Warzen-Behandlung beginnt um die Energie des abnehmenden Mondes zu nutzen. Dazu kennt der Volksmund auch verschieden Sprüche, die man beim Behandeln der Warzen mit dem Kind aufsagt. Ein besonders nettes Sprüchlein ist etwa dieses: „Warzen die Kreiden kannst Du net leiden, vergeh- vergeh- vergeh, tu nimmer mir weh“ dabei wird Tafelkreide auf die Warze gestrichen.***

Vertrau auf dein Bauchgefühl!

Du kannst dich auf deine Intuition verlassen um zu entscheiden welche der beschriebenen Methoden für euch stimmig ist. Intuitiv spricht dich die eine oder andere Idee an. Halte Rücksprache mit eurer Ärztin wenn du Zweifel hast – sie kann auch das Abwarten und „nichts tun“ kompetent begleiten und die Veränderungen beobachten.

Die nächsten Termine:

Suche

Blogbeiträge nach Themen und Hausmittel durchsuchen:

Workshop Anmeldung & Kontakt

PageLines-Claudia_SChauflinger_portrait.jpg

Hast du Fragen zu meinem Angebot?
Interesse an meiner Arbeit?
Ideen für gemeinsame Veranstaltungen? Workshop-Wünsche?
Oder willst dich zum Thema Hausmittel mit mir austauschen?

Ich freue mich darauf, von dir zu hören!

Bitte geben Sie ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
You must accept the Terms and Conditions.