Mein 1×1 für ein starkes Immunsystem

DSC07688
  1. Bewegung im Freien, freies Spielen – ohne Ziel und Vorgabe der Fantasie und Energie beim Herumtollen freien Lauf lassen. Ohne Zeitdruck den Wald als Spielplatz entdecken, nach Lust und Laune. Oder aber gemeinsamer Ausdauersport und ein kleines Wettrennen am Spielplatz, die Herzfrequenz erhöhen und auch mal richtig außer Atem kommen, kurbelt unser Immunsystem an.
  2. Liebe, Zuwendung, Nähe – Berührungen der Haut, Kuscheln und getragen werden, essentielle Zutaten für gesundes Heranwachsen und Gesundbleiben. Einander Zuhören, streicheln, massieren oder -bei großen Kindern – miteinander telefonieren – Nähe und Aufmerksamkeit kann man auf viele Arten schenken.
  3. Wasser – als Getränk, klar das Beste. Für Wasseranwendungen nach Kneipp eine vielseitige Zutat! Wassertreten, kühle Güsse, warmes Fußbad. Mit unterschiedlichen Temperaturreizen können wir Kreislauf und Abwehrkraft stärken und auch Kinder für erste Anwendungen begeistern.
  4. Vitamine – frische Nahrung, heimisches Obst und Gemüse sind immer ein Gewinn, egal ob roh, gekocht, püriert oder in Stücken – es gibt immer einen Weg unseren Speiseplan bunter zu machen!
  5. Nahrung – auch geistige. Was wir hören, lesen und erzählt bekommen, hat Einfluss auf unser Wohlbefinden. Zuversichtliche, optimistische Erwachsene stärken ihre Kinder.
  6. Licht und Luft tanken – wir brauchen Wärme und Licht, um zu wachsen. Ist es unmöglich rauszugehen, hilft herumhopsen vor dem offenen Fenster oder am Balkon. Die Sonne liefert Wärme und Freude, in Maßen genossen, natürlich.
  7. Ruhephasen – Müßiggang und Ausruhen. Genauso wichtig wie Austoben und sportlich aktiv sein. Aktivität und Passivität dürfen wechseln. So wie der Schlag unserer Herzen. Ausruhen kann man auch draußen, auf der Wiese liegen und die Wolken ziehen lassen, im Wald spazieren und den Gedanken nachhängen – beim Entspannen müssen wir nicht auf einem Sofa liegen!
  8. Lachen – befreit, entspannt, stärkt das Immunsystem und sorgt für Glückshormone. Besonders wenn man gemeinsam lacht!
  9. Hygiene – schon kleine Kinder an eine sorgfältige Handhygiene gewöhnen sollte uns ein wichtiges Anliegen sein! Sowohl Erkältungen als auch Magen-Darm Infekte können dadurch reduziert werden. Keine übertriebenen Desinfektionsmaßnahmen aber fixe Regeln im Umgang mit Körperflüssigkeiten können schon kleine Kinder nachvollziehen und einhalten! Husten und Niesen in den Ellenbogen, Taschentücher rasch entsorgen, nach dem Toilettgang Hände waschen.
  10. Kräuter genießen – frisch am Tisch oder als Tee aufgegossen, heimische Wildkräuter sind leicht zu erkennen und füllen unsere Energietanks auf – es lohnt sich beim Spaziergang ein paar zu pflücken!

 

Hat es uns doch erwischt, vertrauen wir auf kinderfreundliche Lieblingsrezepte aus der Hausmittel-Schatzkiste!

Mit naheliegenden Zutaten aus dem Haushalt, lassen sich lindernde Anwendungen ruck-zuck zubereiten!

Ich zeige dir wie! In meinem ersten Online-Kinderhausmittel-Workshop am 11.04.2020 um 10.00 Uhr! Alle Details zur Anmeldung findest du hier! Oder schreib mir eine Email: claudia@kinderhausmittel.com

Die nächsten Termine:

Suche

Blogbeiträge nach Themen und Hausmittel durchsuchen:

Workshop Anmeldung & Kontakt

PageLines-Claudia_SChauflinger_portrait.jpg

Hast du Fragen zu meinem Angebot?
Interesse an meiner Arbeit?
Ideen für gemeinsame Veranstaltungen? Workshop-Wünsche?
Oder willst dich zum Thema Hausmittel mit mir austauschen?

Ich freue mich darauf, von dir zu hören!

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Sie müssen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren.